Rüebli & Rande

F o o d F r e a k s K n o w H o w

  • Reife Bananen

    Bananen sind dann reif, wenn sie braune "Sommersprossen" auf der Schale zeigen. Reif, aber ihr wollt sie noch nicht essen? Ab in den Kühlschrank, da halten sie noch ein paar Tage.
  • Mürbeteig

    Für Plätzchen nimmt man Mürbeteig. Rührteig wird gerührt, Mürbeteig geknetet. Das Standardverhältnis der Zutaten Mehl:Butter:Zucker ist 3:2:1 . Mürbeteig ist eher brüchig, Rührteig eher fluffig.

  • Was macht Gnocchis zäh?

    Gnocchis werden zäh, wenn man die falschen Kartoffeln nimmt oder der Teig kalt wird. Ausserdem darf der Teig nicht zu lange geknetet werden.

  • Was ist arosieren?

    „Arosieren“ heisst der Vorgang, bei dem in der Pfanne gewürzte Butter über heisses Fleisch gegossen wird, um diesem ein schönes Aroma zu geben.

  • Kalte Backbleche für Guetzlis

    Die Guetzlis immer auf kalte Bleche legen. Am Besten sogar Bleche mit fertigen Guetzlis noch raus in die Kälte stellen, damit sie im Ofen die Form behalten.

  • Kann man Bärlauch auch während der Blüte essen?

    Ja, man kann. Aber die Blätter sind nicht mehr so fein und zart wie die jungen Blätter im März. Und besser nie zuviel essen, Bärlauch ist manchmal etwas unverträglich.

Interessiert an neuen Rezepten?

Gleich anmelden und wir informieren Dich regelmässig!
Anmelden
close-link