[Rezept] Steinbutt an Matcha-Mandelsauce

„Matcha ist längst keine Geheim-Zutat mehr! Seit es köstliche Matcha-Schokolade gibt und es in jedem gut sortierten Supermarkt Matcha Latte zu kaufen gibt, ist die Fangemeinde grösser geworden. Bei der Qualität von Matcha gibt es aber große Unterschiede, hier lohnt es sich, einen guten Matcha-Tee zu bestellen, zum Beispiel den Bio-Matcha Kusmi Tea.

Matcha? Was ist das?

Mit Tee verbindet man erstmal Teeblätter, die dann aufgegossen werden und abgesiebt werden. Beim Matcha ist das anders, die Blätter werden mit Steinmühlen ganz fein gemahlen und lösen sich somit im heißen Wasser auf.

Matcha mal anders!

Matcha wird sehr häufig zum Backen verwendet oder mit Milch gemischt. Warum nicht mal etwas anderes probieren? Vor Jahren habe ich zu einem Wolfsbarsch eine auf Mandeln und Milch basierende Sauce gekocht, da passt Matcha ideal. Im Aromen-Kombinationskochbuch finde ich zudem den Tipp, Matcha mit gegartem Steinbutt, grünen Paprika und gebratenem Speck zu kombinieren. Spannende Idee, die ich mit diesem Rezept gleich mal umgesetzt habe.“

Zutatenliste

Zutaten:

  • 100 gr Steinbutt
  • 3 kleine grüne Paprikas, mild
  • 1 Scheibe Speck
  • 50 ml Fischfond
  • 10 ml Weisswein
  • 30 ml Milch
  • 2 TL gemahlene Mandeln
  • 15 gr Butter
  • 1 TL Matcha
  • 40 ml Wasser

 

Angaben für 1 Person

Zubereitung

Mise en place:

15 min
Kochen:

10 min
Gesamtzeit:

25 min
Schwierigkeit:

Schwierigkeit 40%

 

 


Mise en place

  • Fisch in schöne Stücke zuschneiden
  • grüne Paprikaschoten halbieren und entkernen
  • geriebene Mandeln durch ein ganz feines Sieb sieben, damit nur das feine Mehl übrig bleibt
  • Einen Teelöffel Matcha mit wenig kaltem Wasser verrühren, damit eine dickflüssige Masse entsteht.

Zubereitung

Die dickflüssige Matcha-Masse in einen kleinen Topf geben und mit 40 ml heissem Wasser aufgiessen. Kräftig mit dem Schneebesen verrühren.

In einem kleinen Topf die Butter erhitzen, das geriebene Mandelmehl zugeben und unter geringer Hitze mit einem Schneebesen verrühren. Den Fischfond zugeben, etwas Wein und gut rühren. Die Milch zugießen und weiter rühren, bis die Konsistenz dicker wird, ähnlich einer Bechamelsauce. Die Matcha-Flüssigkeit zugeben und unterrühren, erhitzen, bis sich eine nicht zu feste Konsistenz ergibt.

Die halbierten Paprika in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, ebenfalls den Speck. Beides auf ein Küchentuch legen, damit das überflüssige Öl aufgesaugt wird.

Den Fisch auf einem Topf mit Wasser im Dampf garen. Dafür das Rost etwas einölen (damit der Fisch nicht festklebt) und einen hohen Deckel darüberlegen, der den Fisch nicht berührt. Der Fisch wird so im Dampf gegart. Je nach Dicke reichen wenige Minuten.

Den Fisch auf den vorgewärmten Teller geben, Paprika und Speck anrichten und die Sauce hinzugeben. Wer möchte, kann mit der Kaffeemaschine noch etwas extra Milch aufschäumen und ganz wenig von dem Schaum unter die Matcha-Mandelsauce geben.

 

 

 


0 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.