[Rezept] Spanisch Fricco

 

 

“Ein Gericht, ideal zum Vorbereiten für eine grosse Gruppe und einfach zu machen. Bisher war ich der festen Überzeugung, es kommt aus Spanien. Stimmt aber nicht, es kommt aus Westfalen! Aber im Unterschied zu den originalen Rezepten hat dieses hier eine Besonderheit: der grüne Pfeffer. Der macht das ganz Besondere an diesem schnell zubereiteten Schmortopf aus.

 

Beim Fleisch solltet ihr darauf achten, dass es dünn geschnitten ist. Rind aus der Keule, Schwein aus der Schulter.“

 

 

Zutatenliste

  • 75 gr. Rindfleisch (Keule)
  • 75 gr. Schweinefleisch (Schulter)
  • 1 grosse mehlige Kartoffel
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Teel. eingelegter grüner Pfeffer
  • getrocknete Herbes de Provence
  • 60 ml Sahne
  • Salz / Pfeffer

 

(Angaben für 1 Person)

Zubereitung

 

Zeitbedarf bei 1 Person:

2 h

 

Schwierigkeit:

Schwierigkeit 20%

 


1.

Die Kartoffeln schälen und waschen. Anschliessend in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.

 


2.

Stellt einen grossen Bräter bereit und beginnt diesen, lagenweise zu füllen. Etwas einölen, dann einige Zwiebeln auf dem Boden verteilen.

 


3.

Alle Kartoffeln auf den Zwiebeln verteilen und aufschichten. Dazwischen die Lagen etwas salzen und pfeffern.

 


4.

Nach den Kartoffeln wird lagenweise das Fleisch und Zwiebeln geschichtet, und zwar in folgender Reihenfolge:

  • Rindfleisch
  • Zwiebeln
  • salzen und pfeffern
  • grüner Pfeffer

 

 


5.

Anschliessend das Gleiche mit dem Schweinefleisch wiederholen. Mehrere Schichten Fleisch über die Kartoffeln schichten.

 


6.

Wenn alles aufgeschichtet ist, die Sahne darüber giessen. Deckel drauf und ab in den Ofen. Dort für 2 Stunden bei 180 Grad schmoren.

 


 

Bewerte das Rezept!
recipe image
Rezept:
Spanisch Fricco
Publiziert
Zeit
Durchschnittswertung
4.51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

0 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*