[Rezept] Spaghetti Vongole

 

 

“Spaghetti Vongole. Inbegriff von einem herrlichen Mittag in einem italienischen Hafen, den Geruch des Meeres in der Nase und einen süffigen kalten Weisswein auf dem Tisch.

 

Spaghetti Vongole bekommt man in jedem Restaurant in Italien, doch nur ganz selten ist es richtig gut. Am Wichtigsten ist die richtige Garzeit, etwas Schärfe, hauchdünne Spaghetti und, neben Petersilie, der Basilikum.“

 

Zutatenliste

  • 250 gr. frische Vongole
  • 100 gr. ganz dünne Spaghetti
  • viel Olivenöl
  • 1 Knobi-Zehe
  • 1/2 Peperoncini
  • viel glatte Petersilie
  • viel Basilikum
  • etwas Hühnerbrühe
  • Schuss Weisswein
  • Pfeffer
  • wenig Salz

 

(Angaben für 1 Person)

Zubereitung

 

Zeitbedarf bei 1 Person:

20 min

 

Schwierigkeit:

Schwierigkeit 20%

 


1.

Zuerst müsst ihr die Vongole in kaltem Salzwasser (ca. 35 gr. Salz auf 1 Liter Wasser) gut waschen und dann für ca. 2 Stunden im Wasser lassen. Am Besten ihr löst das Salz zuerst in warmem Wasser auf und vermischt es dann mit dem kalten Wasser in einer Schüssel.

Ist eine Muschel noch gut?

  • Muss geschlossen sein
  • Wenn sie auf ist, muss sie sich bei leichtem Klopfen schliessen
  • Schale darf nicht zerbrochen oder löchrig sein
  • Muss sich beim Kochen öffnen

Rechnet für das Überprüfen etwas Zeit ein. Es dauert, bis jede Muschel geprüft ist, ob sie ganz ist. Nehmt es besser ernst, nichts ist schlimmer als eine Vergiftung durch Fisch oder Meeresfrüchte.


2.

Den Basilikum und die Hälfte der glatten Petersilie sehr klein schneiden und in Olivenöl einlegen. Zur Seite stellen.

Die restliche Petersilie grob schneiden, sie wird später für das Anbraten verwendet.


3.

Grosse Hitze, sehr grosser Topf mit Deckel, viel Olivenöl rein. Erwärmen lassen, dann die mit dem Handballen zerquetschte und geschnittene Knobi (und gehackte Peperoncini, nicht im Foto) hinzufügen und dünsten lassen.

Gleich auch noch einen weiteren Topf mit Salzwasser für die Spaghetti aufsetzen und erhitzen.

 


4.

Schnell die grob geschnittene Petersilie und, wenn ihr wollt, gleich noch die Petersilienstengel hinzugeben (später wieder rausholen). Gebratene Petersilie gibt ein traumhaftes Aroma!

 


5.

Vongole absieben und in den Topf schütten. Umrühren und gleich den Deckel drauf, dass sich gleich eine grosse Hitze entwickeln kann.

 


6.

Nach ca. 5 min etwas trockenen Weisswein und den Hühnerfond zugiesen und etwas verkochen lassen. Wichtig ist, die richtige Menge Flüssigkeit im Topf zu haben. Ist es zu viel, schmeckt die Sauce fad, ist es zu wenig, schmeckt das Ganze sehr trocken. Deckel wieder drauf, dass alle Vongole durchgaren und sich öffnen.

Spaghetti in den Nudelwassertopf schmeissen, 3 Minuten reicht bei den ganz Dünnen.

 


7.

Nach ein paar Minuten Deckel abnehmen, die Vongole sollten sich nun alle geöffnet haben. Basilikum, Petersilie und Olivenöl hinzufügen und vorsichtig umrühren. Die gesamte Kochzeit der Vongole sollte bei ca. 10 min liegen.

Abschmecken, Salz ist meist nicht mehr notwendig.


 


 8.

Spaghetti absieben, Nudelwasser zumindest teilweise auffangen. Die Spaghetti sofort vorsichtig unter die Vongole unterheben und noch mal 1-2 min ziehen lassen. Eventuell noch Nudelwasser hinzugeben, wenn es zu trocken wird. Besonders lecker finde ich, wenn am Ende noch mal kräftig Olivenöl darüber gegossen wir, im Shop haben wir ein sehr gutes Öl von Di Bennardo!

Beim Essen darauf achten, dass ihr die geschlossenen Vongole aussortiert, die sollten nicht gegessen werden.


 

 


 

 

Wenn ihr Vongole gerne habt, dann sind die Moules à la Crème sicher auch etwas für euch!

 

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Interessiert an neuen Rezepten?

Gleich anmelden und wir informieren Dich regelmässig!
Anmelden
close-link