[Rezept] Quittenkuchen

blank

 

 

„Der zweite Quittenkuchen ist für die hartgesottenen Quittenliebhaber, weil er der Frucht der Aphrodite allen Raum und Geschmack einräumt. Quitten-Anfänger empfinden den vielleicht als etwas zu stark.“

Zutatenliste

Zutaten Mürbeteig (Menge reicht aus für 2 kleine Kuchenformen):

  • 300 gr. Dinkelmehl
  • 200 gr. Butter (evtl. laktosefrei)
  • 100 gr. Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Zutaten restlicher Kuchen:

  • 4 Quitten
  • Saft von 1 Zitrone
  • 250 ml Apfel-/Birnensaft
  • 200 ml. Wasser
  • 100 gr. Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

 

 

Zubereitung

Quitten:

25 min
Teig:

10 min
Gesamt:

40 min
Schwierigkeit:

Schwierigkeit 20%

 


Teig

Mürbeteig soll rasch und mit kühlen Händen geknetet werden. Also zunächst einmal alle Zutaten für den Teig auf eine Arbeitsplatte geben: zuerst das Mehl, in eine Mulde Zucker und die Prise Salz, darein das Ei und rundherum die kalte Butter in kleinen Stücken raufsetzen. Alles mit einem grossen Messer durchhacken. Dann mit kühlen Händen rasch zu einem Teig kneten. Diesen in 2 Portionen teilen und in den Kühlschrank; für mind. 30 Minuten kühl stellen.


Quitten

Quitten gut waschen (am besten bittere äussere Haare mit einer Bürste unter laufendem Wasser abbürsten).

Eine kleine Pfanne parat machen und den Zitronensaft, Zucker, Wasser und Apfel-/Birnensaft reingeben.

Ganze Quitten schälen. Mit einem stabilen Messer aufschneiden und in Achtel schneiden (Vorsicht Verletzungsgefahr: Quitten sind sehr, sehr hart!). Dann das Kerngehäuse grosszügig entfernen; das wird auch beim Kochen nicht weich und stört sonst später im Kuchen. Quitten in schmale Spalten schneiden.

Quitten laufen schnell an und werden bräunlich, daher die schmalen Spalten gleich in den vorbereiteten Topf mit der Saft-/Zitronensaft-Mischung geben. Wenn alle Quittenstücke drin sind erhitzen und für ca. 10 Minuten kochen lassen.

Quitten in einem Sieb abgiessen. DIE FLÜSSIGKEIT UNBEDINGT AUFHEBEN! Quittenspalten abtropfen und erkalten lassen.


Fertigstellung

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pulver des Vanille-Pudding zum Kochen mit 6 EL Wasser anrühren. Dann die Flüssigkeit, in der die Quitten gekocht wurden aufkochen, angerührtes Puddingpulver einrühren, kräftig aufkochen lassen. Quittenstücke reingeben, noch einmal kurz aufkochen lassen. Je nach Geschmack den Quittenpudding allenfalls noch etwas mehr süssen.

Kleine Springform mit Backpapier auslegen; 1 Teighälfte ausrollen und den Boden und die Ränder der Springform mit dick ausgerolltem Teig bedecken. Die Pudding-Quitten in die Springform geben.

Die Form in den Ofen geben und für ca. 35 Minuten backen. Wichtig: den Kuchen vollständig (!) auskühlen lassen, bevor ihr die Springform entfernt.

Zu diesem Kuchen unbedingt einen ordentlichen Schlag Rahm servieren.

blank
blank
blank

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.