[Rezept] Gulasch

 

 

“Es gibt Gerichte, die versetzen uns zurück in unsere Kindheit. Nichts ist so präsent wie der Geschmack, der uns in die Vergangenheit entführt. Im Film Ratatouille kommt das so schön rüber.

 

Gulasch ist eines der Gerichte, die mich entführt. Ein extrem einfaches Gericht, das sich zudem noch selbst kocht. Ideal also, wenn man wenig Zeit zum Kochen, aber doch etwas Zeit zum Schmoren übrig hat.“

Zutatenliste

  • 100-150 gr. Rindfleisch
  • auf Wunsch einen Teil davon als Schweinefleisch
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • ca. 1-2 Tassen Rinderbrühe
  • Salz / Pfeffer
  • Paprikapulver
  • etwas Sahne

 

(Angaben für 1 Person)

Zubereitung

 

Zeitbedarf bei 1 Person:

1 h

 

Schwierigkeit:

Schwierigkeit 20%

 


1.

Das Fleisch ca. 1 h vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Küchentuch abtupfen. Ggf. von Sehnen befreien und zuschneiden.

Die Zwiebeln schälen und grob vierteln, nicht kleiner!

Das Sonnenblumenöl stark im Topf erhitzen und das Fleisch zugeben.  

 


2.

Nach ca. 1 min Fleisch wenden. Es muss von allen Seiten eine schöne Kruste bekommen, am Topfboden muss sich ebenfalls das Geröstete ansetzen.

 


3.

Die Zwiebeln hinzufügen, wenn das Fleisch gut angebraten ist. Der Herd bleibt auf voller Hitze. Ständig rühren, die Zwiebelviertel zerfallen dann schnell.

 


4.

Auch die Zwiebeln schön anbraten. Vorsicht, dass nichts anbrennt.

 


5.

Die Hitze zurückdrehen auf ca. 3 (von 9) und Tomatenmark zufügen. Nun aufpassen, das Mark brennt sehr schnell an! Ständig rühren.

 


6.

Tomatenmark kräftig anrösten, das Gulasch soll ja nach den Röstaromen und nicht nach Tomatensauce schmecken.

Den gepressten Knobi hinzufügen.

 


7.

 

Mit Brühe auffüllen. Normalerweise nehme ich immer selbst erstellten Fond, aber bei diesem Gericht kann es auch mal fertige Brühe sein.

Jetzt schmoren. Stundenlang. Mindestens aber 1 Stunde. Bei geringer Hitze, immer wieder prüfen, ob genug Wasser enthalten ist.

 


8.

Nach 1 Stunde mit Salz, Pfeffer und Paprika ablöschen. Etwas Sahne zufügen. Sonst nichts. Ausnahmsweise kein Alkohol, keine Kräuter, kein speziellen Öle oder Gewürze. Schmeckt! Nach Kindheit. Zumindest nach meiner.

Am besten mit Kartoffelstock. Aber auch gut zu Reis oder Nudeln.


 

Bewerte das Rezept!
recipe image
Rezept:
Rezept Gulasch
Publiziert
Vorbereitungszeit:
Kochzeit
Zeit
Durchschnittswertung
21star1stargraygraygray Based on 7 Review(s)

0 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*