[Rezept] Gartengemüse grilliert

 

 

#Werbung „Der Sommer ist langsam vorbei, die Kürbisse sind schon riesig, aber noch immer wachsen die Zucchetti und Auberginen im Garten. Nachdem uns im Sommer die Schnecken erstmal alles aufgefressen haben, gab es schlussendlich doch eine richtig schöne Ernte. In diesem Jahr waren es besonders die Schlangenzucchetti, die sich ausgebreitet haben, für dieses Gericht passen die normalen Zucchetti aber besser.

 

Zucchetti und Auberginen landen häufig auf dem Grill, so auch bei unserer Weber Grilltour de Suisse. Wir waren im Frühsommer bei Peter zu Besuch und hatten sein Menu auf dem Grill zubereitet (Video dazu am Ende des Rezepts). Damals einfach mit Olivenöl grilliert. In diesem Rezept haben wir eine Paste gemischt, die auf die Gemüse gestrichen wird. Normalerweise legen wir das Gemüse auf ein Blech in den Ofen, aber auf dem Grill wird es noch viel besser!“

Zutatenliste

Zutaten:

  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchetti
  • 40 gr. Tomatenmark
  • 35 gr. Olivenöl
  • 30 gr. Parmesan
  • 25 gr. Semmelbrösel
  • 1 Teel. Zucker
  • 1 Knoblizehe, gepresst
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1/2 kleine getrocknete Chili

 

 

Zubereitung

Zeitbedarf bei 1 Person:

15 min
Schwierigkeit:

Schwierigkeit 20%

 

Falls ihr beide Gemüse machen möchtet, dann fangt mit den Auberginen ungefähr 1-2 Stunden vorher an. Dafür die Auberginen in ca. 5 cm dicke Scheiben schneiden. Ob längs oder quer ist egal, wie es euch besser gefällt. Die Auberginen in einen Sieb legen und auf beiden Seiten salzen. Dadurch werden die Auberginen entwässert und auf dem Grill besser gar, sie sind dann nicht so hart. Nach dem Entwässern mit einem Küchentuch trockentupfen.

Anschliessend die Zucchetti ebenfalls in Scheiben schneiden.

In einer Schüssel verrührt ihr nun alle restlichen Zutaten mit einer Gabel zu einer Masse und verteilt die Masse auf dem Gemüse.

Auf dem Grill verwendet ihr am Besten indirekte Hitze. Bei meinem kleinen Weber Gasgrill habe ich diesen zuerst 10 min. kräftig hochgeheizt, dann auf die niedrigste Stufe gestellt. Das Gemüse anschliessend für wenige Minuten mit geschlossenem Deckel bei der niedrigen Stufe grillieren, dann den Grill ausstellen. Die restliche Hitze von dem dicken Grillrost hat gereicht, um das Gemüse zu garen. Zum Ende hin habe ich den Grill auf kleiner Hitze nochmals gestartet.

Zeitangaben kann man da leider keine genauen machen, das müsst ihr sehr individuell schauen, damit das Gemüse von unten nicht schwarz wird.

Schlangenzucchetti, Zucchetti und Augerginen aus dem Garten.
Auberginen salzen und abtropfen lassen.
Alle Zutaten verrühren.
Gemüse mit der Masse bestreichen.
Auf die indirekte Hitze des Grills legen.

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.