[Produkt] Niederriedfleisch

Niederried-Fleisch

Schweizer Fleisch

Inzwischen wird alles mit der Post verschickt. Kleider zum Anprobieren und wieder zurückzuschicken, Schuhe, Velos, Möbel, usw. Etwas aber wird selten verschickt und wenn man davon berichtet, gibt es in erster Linie Fragezeichen: FLEISCH.

Die optimierte Lieferung von Paketen, z.T. über Nacht sowie die verbesserten Verpackungen machen ein Verschicken von Fleisch aber wesentlich einfacher. Der Griff ins Kühlregal bei den Grossverteilern ist zwar einfacher, aber spätestens wenn man ein richtig gutes Stück Fleisch in der Pfanne hat, möchte man davon nichts mehr wissen.

Alexander Blaser und Samuel Bühlmann machen eben deshalb genau das: sie verkaufen ihr Niederriedfleisch im Internet und verschicken es mit der Post. Daneben wird auch auf Wochenmärkten verkauft.

Die Herkunft

Die Tiere kommen momentan von zwei verschiedenen Höfen. Hanspeter und Katharina Bühlmann sind die Besitzer des Hof Niederried, der dem Fleisch und der neuen Idee auch den Namen gegeben hat. Die Angus-Kühe werden draussen auf der Weide gehalten, die Landwirtschaft ist biodynamisch. Der Kardenhof wird von Urs und Judica Altmann betrieben, dort wird die Rasse Limousin nach den Standards von KAGFreiland und BioSuisse gehalten. Beide Höfe legen neben der Haltung auch auf eine nahe gelegene Schlachtung wert.

Im Angebot gibt es jeweils 1-kg-Pakete: Saucenstücke, Schmorstücke, Edelstücke oder Mischpakete. Die Inhalte sind jeweils nochmal portioniert. Neben Fleisch gibt es auch Würste oder Hamburger. Filet und Entrecote könnt ihr sogar am Stück bekommen.

Die Lieferung

Geliefert wird das Fleisch über Nacht in speziellen Kühlhaltebeuteln. Wir haben damit gute Erfahrung gemacht, am nächsten Morgen lag das Päckchen im Milchfach.

Das Fleisch wird nicht sofort nach Bestellung geliefert sondern immer am 3. Mittwoch im Monat. Ihr müsst also euren Speiseplan etwas früher planen.

Tartar, Gurke, Creme Fraiche

Bewertung

Wir waren absolut begeistert von der Qualität des Fleisches. Getestet haben wir das Plätzli a la minute und ein Stück Huft. Die Plätzli haben wir kurz und heiss in einer Eisenpfanne gebraten, dazu etwas Sauce und ein Baguette von Seri. Perfekt. Das Fleisch war schön saftig und frisch.

Aus dem Huft haben wir ein Tartar gemacht, in Anlehnung an das vorzügliche Tartar vom Lenkerhof. Auch hier kam der hervorragende Geschmack sehr gut zu Geltung. Wir werden sicher öfter beim Niederriedhof bestellen!

 

 

Infos

Familie Bühlmann und Mitarbeiter
Niederried
3433 Schwanden i.E.
Telefon: 034 461 02 43
Mobil: 078 714 06 75
Email: team@niederriedfleisch.ch

Niederriedfleisch hat uns das Probierpaket kostenlos zum Testen zugeschickt. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Bewertung durch FoodFreaks. Wir sind bestrebt, offen und ehrlich über zur Verfügung gestellte Produkte oder über Restaurants und Hotels zu berichten.

Lage des Niederriedhof

Der kleine Werbefilm vom Niederriedfleisch

blank

0 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.