[Event] Weintasting im Virmond, Zürich

Mitte Dezember wurden wir zum Weintasting im Virmond in Wallisellen eingeladen. Ich habe vorher noch nichts über das Virmond gehört, ich verirre mich nur selten nach Wallisellen. Eigentlich schade, denn beim Virmond kann man durchaus ab und zu vorbei schauen. Das Virmond sind eigentlich zwei Virmonds, einerseits der „Tasting Room“, der sich als Weinrestaurant und Weinhandel versteht, andererseits der „Living Room“, in dem es über Mittag Suppen und Eintöpfe ohne jegliche geschmacksverstärkenden Zutaten gibt. Da wir abends für eine Weinprobe hier waren, konnten wir nur den „Tasting Room“ besuchen.

Lage

Das Restaurant befindet sich im Richti-Areal, einer Büro-Neubausiedlung zwischen Bahnhof und Glattzentrum. Abends ist es ruhig hier, man blickt überall in die dunklen Glasscheiben der Büros. Nur 2 Minunten vom Bahnhof finden wir den Tasting Room, der bis 23 Uhr geöffnet hat, ausser Sonntags ist es ganz geschlossen. Wir kommen gerade noch rechtzeitig zu der Weinprobe, der lange Tisch ist schön gedeckt und unzählige Gläser sind aufgereiht. Marius erweisst sich als überaus netter Gastgeber, der Sommelier aus dem Elsass erläutert gekonnt die Weine, ausschliesslich aus France.

Weinprobe

Wir beginnen mit zwei weissen Elsässern, beide vom Weingut Ginglinger, ein Pinot Blanc und ein Pinot Gris. Insbesondere der Pinot Blanc für CHF 16,- überzeugt als angenehmer Begleiter zu den servierten Häppchen.

Anschliessend wechseln wir auf Rot, alle Drei aus dem Gebiet Rhône, zuerst von Montirius, dann Domaine Richaud, dann Bernard Gripa. Alle ausgezeichnet, wobei mich der Terre des Galets der Domaine Richaud am Meisten überzeugt hat.

Restaurant

Neben der Weinprobe, die in unregelmässigen Abständen angeboten wird, bietet der Tasting Room eine kleine, sehr interessante Karte. Die 15 Gerichte (und 3 Desserts) werden in Vorspeisengrösse serviert und liegen preislich meist um die CHF 12-14.- . Um satt zu werden ist eine Bestellung von 3-5 Gerichten sinnvoll. Angeboten werden Kürbisravioli, hausgebeizter Lachs, Kalbsterrine, Linguine aber auch Rindsbäggli mit Schokolade und Apfel oder Schweinsrippe mit Chilisauce. Das Weinkonzept wird hier konsequent weitergeführt, zu jedem Gericht werden gleich 1-2 Weine empfohlen, die besonders gut passen.

Fazit

Insgesamt hat das Virmond einen sehr guten Eindruck auf uns gemacht, wobei wir noch nichts über das Essen sagen können, wir hatten nur den Wein probiert. Aber so müssen wir halt noch mal vorbei kommen, was wir sehr gerne machen werden.

 

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Interessiert an neuen Rezepten?

Gleich anmelden und wir informieren Dich regelmässig!
Anmelden
close-link