[Event] Elephantastic Seafood Journey im White Elephant Restaurant in Zürich

Der Thai Food Market ist für FoodFreaks eigentlich zur festen Institution geworden. In diesem Jahr hat man sich im White Elephant, dem Thai Restaurant des Marriott Hotels Zürich etwas Neues ausgedacht. Anstatt das Restaurant zu schliessen und mit der ganzen Crew in den Saal zu ziehen, bleibt man beim Seafood Journey im Restaurant und bietet für 69 Franken ein Seafood Thai Menu an. Das heisst aber nicht, dass man sich bei einem vorgekochten Buffet bedienen kann, bis man satt wird. In der Mitte des Restaurants werden an einer Frisch-Theke nur die Fische und Meeresfrüchte gezeigt, die Zubereitung erfolgt dann individuell nach Wunsch des Gastes. Eine schöne Idee, wir sind gespannt, wie es umgesetzt ist.

Die Vorspeisen

Auf der Karte werden als Vorspeisen frittierte Krevetten und Fischküchlein mit roter Currypaste und Kaffirblättern angeboten. Wir konnten noch einige andere Speisen ausprobieren, so zum Beispiel eine Tom Kha Suppe mit frischen Jakobsmuscheln (sehr scharf, aber ausgezeichnet abgeschmeckt), einen perfekten Glasnudelsalat mit einer (ebenfalls sehr scharfen) Erdnuss-Sauce (allein dafür würde ich noch mal kommen) und Austern, die man sich mit Sauce, frittiertem Knoblauch oder gerösteten Zwiebeln belegen kann. Bei den Vorspeisen sollte man zurückhaltend sein, es wäre schade um die Hauptgerichte.

Die Hauptgerichte

Die Hauptgerichte sind nicht stur festgelegt wie sonst üblich im Restaurant, es werden lediglich Ideen und mögliche Zubereitungsarten vorgeschlagen. Entweder man ist selbst Experte in Thai Food und kann sich entsprechend etwas zusammen stellen oder man lässt sich von dem überaus sympathischen Personal etwas vorschlagen. In der Mitte des Raumes finden sich sämtliche Fische und Meeresfrüchte, in sehr frischem Zustand.

Die Herausforderung für die Köche ist nun, die Wünsche der Gäste entsprechend spontan zu erfüllen. Wir bekommen von der Küche gleich fünf verschiedene Hauptgerichte serviert und können uns so durch alles durchprobieren. Die beiden folgenden Gerichte haben beide Null Elefanten, d.h. nicht scharf. Die Riesencrevetten in Tamarindensauce sowie die frittierten Kalamari, die mir leider etwas zu zäh waren.


 

Hummer

Ganz hervorragend dann der sehr zarte Hummer mit einer scharfen roten Currysauce – ein Traum. Serviert wurde der Hummer mit viel Thai-Basilikum. Grundlage für die roten Currys ist eine Thaipaste, die mit Kokosmilch erhitzt wird. Die Qualität eines Currys steht und fällt also mit dieser Paste. Bei unseren Basics findet ihr das Rezept einer Thaipaste, allerdings ist das Rezept nicht vom White Elephant. Ich müsste mal noch nachfragen, ob man mir dort das Geheimnis verrät.


 

Red Snapper

Auch der Fisch unterscheidet sich vollkommen von den üblich servierten Thai-Gerichten. Serviert wird der ganze Fisch, ein Red Snapper, mit einer kräftig gewürzten Chillipaste. Auch dieses Gericht eignet sich nicht für Menschen, die es gerne fad mögen und bei dem Anblick einer Chilli Schweissausbrüche bekommen. Nach der Tom Kha Suppe meinen wir, den Schärfe-Zenit überschritten zu haben, aber wir haben uns offensichtlich getäuscht. Zum Glück gibt es klassisches Thai Bier zum Löschen, aber auch wer den in Thailand gar nicht üblichen Wein wünscht, kommt auf seine Kosten. Und die Mai Tais sind ausgezeichnet!


 

Gedünsteter Fisch

Der nächste Fisch sieht beileibe nicht so scharf aus, aber das ist eine Täuschung. Die Zubereitung dieses Fischs erfolgt aber nicht im Ofen; dieser ist statt dessen gedämpft. Dadurch kommt die Frische sehr schön zu Geltung. Schön auch, dass dieser Gang mit Gemüse serviert wird. Auch dieses Gericht konnte uns überzeugen, sowohl von Geschmack als auch der Zubereitungsart.

Da die Gerichte frisch gekocht werden, kann man bei der Bestellung übrigens den gewünschten Schärfegrad angeben.


 

Fazit

Auch in diesem Jahr hat uns das Marriott Hotel eingeladen und wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, wieder vorbei gehen zu dürfen. Die typische (und sehr angenehme) Musik sowie die Einrichtung lassen uns eintauchen in ein Land, das wir leider schon eine ganze Weile nicht mehr besucht haben. Wir kennen kaum ein anderes Restaurant, in dem so authentisch thailändisch gekocht wird, wie im „Whiteys“ (wie das Restaurant vom Team liebevoll genannt wird).

Gestartet haben wir den Abend übrigens hinter den Kulissen. Im Studio 3, einem der Räume des Hotels, schauen wir zusammen mit den Köchen die live ausgestrahlte Sendung von „Mini Beiz, dini Beiz„, in der das Restaurant White Elephant vom Stammgast Stefan den anderen 4 Juroren vorgestellt wird. Der Restaurantchef Yongyuth „Yut“ Chairan ist ebenfalls anwesend und kann sich zusammen mit der Köchin Orasa „Melone“ Lerch-Jameram über die erreichte Leistung freuen.

Aber zurück zum Elephantastic Seafood Journey: Authentisch ist das White Elephant auch ausserhalb des Journeys. Was aber während der zwei Oktoberwochen serviert wird, ist aussergewöhnlich. Selten bekommt man Seafood so gekonnt thailändisch umgesetzt. Einen Besuch wert!

Informationen

White Elephant
im Zürich Marriott Hotel

Neumühlequai 42
8006 Zürich

Telefon: +41 044 360 73 22

 

Öffnungszeiten:

Mo – So 18.00 – 22.00 Uhr

 

 

Besucht am 09.10.2018

Wir wurden zu dem Essen im White Elephant eingeladen. FoodFreaks nimmt diese Einladungen gerne entgegen, da ansonsten Restaurantbesuche wesentlich seltener möglich wären. Dennoch schreiben wir unsere Meinung und lassen uns von der Einladung nicht beeinflussen!

0 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*