[Basics] Kartoffelgratin

 

 

„Kartoffelgratin ist ein Traum, wenn es richtig gemacht ist. Ein Albtraum, wenn nicht. Es kommt dabei auf die richtige Kartoffel an (mehlig!) und auf dünnes Schneiden. Und über unser Kartoffelgratin gehört kein Käse!

 

Und übrigens: Kalorienzählen sollte man dabei nicht. Überhaupt nicht.“

Zutatenliste

  • 2 grosse Kartoffeln (ca. 500 gr)
  • Knoblauchzehe
  • 80 ml. Rahm
  • 40 gr. Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

 

(Angaben für 2 Personen)

Zubereitung

Zeitbedarf bei 2 Personen:

30 min

 

Schwierigkeit:

Schwierigkeit 20%

1.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, bevor ihr mit etwas anderem anfangt.

Die Knoblauchzehe mit dem Handballen zerquetschen. Eine Auflaufform (für 500 gr. Kartoffel nehmen wir eine kleinere Form mit ca. 20×30 cm) gründlich mit der zerquetschten Knoblauchzehe ausreiben, die Knoblauchzehe anschliessend wegschmeissen oder anderweitig verwenden.


2.

Dann die Hälfte der Butter grosszügig in der Form verteilen. Das geht gut mit einem Haushaltspapier.

 


3.

Nun von einer Kartoffel unten ein kleines Stück abschneiden, um eine gerade Auflagefläche für die Kartoffel zu erhalten. So kann diese gut auf dem Brett aufgestellt werden, ohne zu verrutschen.

 


4.

Jetzt müssen von Hand mit einem gut scharfen Messer sehr dünne Scheiben von der Kartoffel abgeschnitten werden. Im Idealfall sind die Scheiben so dünn, dass das Licht durchscheint, wenn man sie vor eine Lampe hält. Wir verwenden hierfür keine Reibe, sondern schneiden die Kartoffeln von Hand, weil durch die leicht unterschiedlichen Dicken der einzelnen Kartoffelscheiben unserer Meinung nach der Geschmack am besten heraus kommt.

 


5.

Danach die Kartoffelscheiben nebeneinander in der Auflaufform schichten.

Salzen, Pfeffern und etwas Muskatnuss darüber reiben.


 


6.

Alles mit dem Rahm übergiessen und dann mit der Hand nach unten drücken, so dass der Boden der Auflaufform gut gefüllt ist und die Kartoffeln von der Flüssigkeit weitgehend bedeckt sind.

Die zweite Hälfte der Butter in kleinen Stücken über dem Gratin verteilen.

 


 7.

Die zweite Hälfte der Butter in kleinen Stücken über dem Gratin verteilen. Anschliessend mit einem kleinen spitzen Messer durch die Kartoffelscheiben picksen, damit die Sahne im Ofen etwas besser einziehen kann.

 


8.

In den mit 180° (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben und dort in Ruhe ca. 20 Min. vor sich hin schmurgeln lassen. Wenn das Gratin zu lange im Ofen ist, wird es trocken, wenn man es zu früh rausholt, sind die Kartoffeln noch zu hart. Deshalb die Kartoffeln vorher mit dem Messer prüfen und eventuell noch mal etwas Rahm nachgiessen.

 


Bewerte das Rezept!
recipe image
Rezept:
Kartoffelgratin
Publiziert
Zeit
Durchschnittswertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Interessiert an neuen Rezepten?

Gleich anmelden und wir informieren Dich regelmässig!
Anmelden
close-link